Gibt es Mehrbereichs Hydrauliköl?

INHALT:

Gibt es Mehrbereichs-Hydrauliköl?
Bei welchen Temperaturen wird ein solches Öl eingesetzt?

In welchen Bereichen wird dieses Öl verwendet?
Kann man auf diese Öle umsteigen?

.


ERKLÄRUNG


• Es gibt Hydrauliköle die besser mit wechselnden Temperaturen zurecht kommen
• Hydrauliköl mit Mehrbereichskarakter, wie bei Motoröl, gibt es allerdings nicht. 

Es gibt durchaus Hydraulikflüssigkeit die besser mit wechselnden Temperaturen zurecht kommen als andere. Diese Produkte werden als HVLP Eingestuft. Im Vergleich zu "normalen" Hydrauliköl das die Kennzeichnung HLP trägt, steht das "V", in HVLP, für Viskosität Verbesserer. Das sagt eigentlich sehr gut aus was diese Art von Schmierstoffe auszeichnet.

Diese Artikel umfassen also nicht verschiedenen Viskosität Klassen wie z.B. bei einem 5W-30 Motoröl, das sowohl den Temperaturbereich eines 5W Motoröl als auch einem SAE 30 Motoröl abdeckt. Bei Hydraulikflüssigkeit wird dagegen die bestehende Viskosität durch Additive flexibler gemacht wodurch diese Schmierstoffe in der Hydraulik auch bei wechselnden Temperaturen noch zuverlässig arbeitet.

In Hydrauliköle die in biologisch sensiblen Bereichen Eingesetzten werden sind meist grundsätzlich diese Viskositäsverbesserer eingearbeitet.
Anhand der Grafik sehen Sie gut, dass Schmierstoffe der Klasse HVLP im Gegensatz zu einem normalen HLP Öl höhere Temperaturspitzen leichter kompensieren kann.

Hydrauliköl HVLP 46

.


BEI WELCHEN TEMPERATUREN IST EIN HVLP EINSZUSETZTEN?


• Bei ca -35C° bis 120C°

Passend dazu haben wir Ihnen die Hydrauliköle von Addinol gegenüber gestellt. Beide Produkte haben die gleiche ISO VG Viskositäsklasse 46.

Addinol HLP 46 Addinol HVLP 46
Viskositäsklasse ISO VG 46 ISO VG 46
Dichte bei 15°C 854 kg/m³ 860 kg/m³

Viskosität bei 0°C 475 mm²/S 363 mm²/S
Viskosität bei 40°C 45,8 mm²/S 46 mm²/S
Viskoisät bei 100°C 7,2 mm²/S 8,7 mm²/S

Viskositätsindex 118 172
Flammpunkt 268°C 247°C
PourPoint -30°C -39°C

Wie gut zu sehen ist, ist das Addinol HVLP 46 besser bei hohen und kalten Bedingungen (PourPoint) einsetzbar als das Addinol HLP 46. Der allgemeine Einsatzbereich von dem Addinol HLP liegt bei -20°C bis 90°C, wohingegen das Addinol HVLP bei -35°C bis 120°C verwendet werden kann. Diese verbesserten Temperaturwerte treffen auf alle anderen HVLP Hydrauliköle zu.

.


ANWENDUNGSBEREICHE


• Außenanlagen
• Kühlhäuser
• Wintersportgebiete
• anspruchsvolle Landwirtschaft
• Industrieanlagen
• ...

Diese Hydrauliköle werden z.B. bei Analgen verwendet die im Freien stehen und daher eher mit stark wechselnden Temperaturen konfrontiert sind als solche die in einem Geschützen Bereich montiert sind. 

Auch bei Fahrzeugen oder Maschinen die mit starken Belastungen und damit mit höheren Temperaturen zu kämpfen haben, werden diese Hydrauliköle gerne eingesetzt. Z.B. verwenden Traktoren die in in den Bergen an Hängen arbeiten, häufig in Ihrer Hydraulik ein Öl vom Typ HVLP. Die HVLP Hydrauliköle sorgen auch bei höheren Temperaturen immer noch für einen reibungslosen Betrieb Ihrer Hydraulik.

Des weiteren werden diese Öle in Wintersportgebieten oder Kühlhäuser eingesetzt..

.


UMSTIEG AUF HVLP


Da die grundsätzliche Viskosität bei einem "normalen" Hydrauliköl (HLP) und einem "mehrbereichs-Hydrauliköl" (HVLP) gleich ist, stellt der Umstieg kein Problem dar. Sollte Ihre Hydraulik also bei Kälte oder Hitze schnell ihre Leistungsfähigkeit verlieren, können Sie schnell auf ein Hydrauliköl mit Viskositäsverbesserer umsteigen.

.

.

.


WEITERE ARTIKEL


Welche Rolle spielt die Viskosität bei Hydrauliköl? Welche Qualitätsunterschiede gibt es bei Hydrauliköl?

.


Bitte beachten: Die angegebenen Daten können Änderungen unterliegen. Betriebsvorschriften des Herstellers beachten. Durch Weiterentwicklung von Produkt und Produktion bedingte Datenänderungen bleiben vorbehalten. Diese Angaben sollen das Produkte beschreiben und haben somit nicht die Bedeutung, bestimmte Eigenschaften zuzusichern. Eine Verbindlichkeit kann hieraus nicht abgeleitet werden.